10.07.2011 / Allgemein, Kultur, Nordwestschweiz / /

Pure Energie

 

Ein Wochenende pure Energie liegt hinter mir.  Ein Workshop zum Thema sichere Energieversorgung, welcher aufgezeigt hat, dass ein Ausstieg aus der nuklearen Stromversorgung aufgrund der heutigen Technologie nötig ist, dass aber die Nuklearforschung keinem Denkverbot unterzogen werden darf. Der anschliessende Besuch im Verkehrshaus in Luzern machte klar, wie unsere Mobilität gewachsen ist und wie wir heute (zu)viel Energie verbrauchen. Ich habe mir schon immer gewünscht mal im Cockpit einer Loki zu sitzen und die Energie eines solchen Zuges zu spüren. Nach einem herrlichen Bad im Sarnersee wurden die Batterien nochmals aufgeladen für einen energiegeladenen Besuch auf dem Ballenberg. Wir haben dort alle Gegenden der Schweiz besucht und stellten fest, dass die beiden Basel nicht nur in Bundesbern, sondern auch auf dem Ballenberg untervertreten sind. Der einzige Hinweis auf die Existenz der beiden Basel finden wir in einem alten Bauernhaus aus Therwil. Dort wird eindrücklich über die Geschichte der Posamenter und den Ursprung der Chemisch-Pharmazeutischen Industrie berichtet.  Basel-Landschaft und Basel-Stadt treten gemeinsam im alten Therwiler Bauernhaus auf und dabei begegnet mir noch die Walliser Kuh Lara. Pure Energie!