05.03.2012 / Allgemein, Aussenpolitik / /

Entwicklungszusammenarbeit: Interessenpolitik oder uneigennützige Hilfe?

Tunesien ist im Bereich der Internationalen Zusammenarbeit neu ein Schwerpunktland der wirtschafts- und handelspolitischen Massnahmen. Selbstverständlich muss der politische und wirtschaftliche Aufbauprozess in Tunesien auch durch die Schweiz unterstützt werden. Warum können wir diese Hilfe jedoch nicht an Bedingungen knüpfen und von Tunesien ein kooperatives Verhalten im Asylbereich verlangen, indem ein Rückübernahmeabkommen abgeschlossen wird? Das Instrument der Migrationspartnerschaften in der Internationalen Zusammenarbeit muss künftig konsequent eingesetzt werden.