26.08.2016 / Allgemein, Innovation / /

Bundesrat will keinen digitalen Freihandel

Wer online im Ausland bestellen will, der wird oft auf eine Schweizer Internetseite weitergeleitet. Dort sind die Preise dann in der Regel höher als im Ausland. Dieses sog. Geoblocking verhindert jedoch einen wirklichen Freihandel. Leider ist nun der Bundesrat dagegen, den digitalen Freihandel im Alleingang vorantreiben. Meine in der Sommersession eingereichte Motion empfiehlt er zur Ablehnung. Eigentlich wollte ich ja nur, dass der Bundesrat eine Task-Force digitaler Freihandel einsetzt, welche sich mal mit diesem Thema beschäftigt damit die Schweiz den Anschluss nicht verpasst. Der Bundesrat will nun aber zuerst das Vorgehen der EU abwarten, bevor er gegen Handelshemmnisse wie das Geoblocking vorgeht. Es sei verfrüht hier zu handeln…

 Siehe heutige Sendung auf SRF Espresso .