08.04.2019 / Allgemein / /

AHV-Steuervorlage – Ein Doppelplus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sowohl bei der Unternehmensbesteuerung als auch bei der AHV besteht seit Jahren ein hoher Reformdruck. Unseren international tätigen Unternehmen drohen im Ausland Benachteiligungen, wenn die Schweiz ihr Steuersystem nicht ändert. Das eidgenössische Parlament hat nun ein Gesamtpaket geschnürt und damit einen breit abgestützten Kompromiss erzielt. Die klare Ablehnung der Unternehmenssteuerreform III hat gezeigt, dass es einen sozialen Ausgleich braucht, wie er in der AHV-Steuervorlage vorgesehen ist. Mit dieser Reform werden Steuerprivilegien für Statusgesellschaften abgeschafft, was längst überfällig ist. Die Vorlage, insbesondere die Umsetzung in den beiden Basel, setzt einen klaren Akzent auf Forschung und Innovation. So werden mit dem Abzug für Forschung und Entwicklung in Baselland Tätigkeiten in diesem Bereich spezifisch gefördert. Mit der Patentbox wird ein international anerkanntes Instrument eingeführt, um für forschende Unternehmen attraktiv zu sein. Es handelt sich um einen gut austarierten schweizerischen Kompromiss. Die AHV-Steuervorlage verdient ein überzeugtes JA am 19. Mai 2019.