06.05.2011 / Allgemein, Wahlen Herbst 2011 / / , , ,

Ab durch die Mitte

Nominationsparteitag 5. Mai 2011

An der Generalversammlung und am Nominations-Parteitag in Biel-Benken vom 5. Mai 2011 hat die CVP Basel-Landschaft ihre NationalratskandidatInnen sowie Elisabeth Schneider-Schneiter als Ständeratskandidatin nominiert.

Über 100 Parteimitglieder strömten an die Generalversammlung und den Nominations-Parteitag in den Räumlichkeiten der Hinni AG in Biel-Benken, mit dem Ziel, die Weichen für einen erfolgreichen Wahlherbst zu stellen. Nationalrat Christophe Darbellay, Präsident CVP Schweiz versprühte mit seinem Referat grossen Optimismus und die Anwesenden liessen sich durch die positive Stimmung mitreissen.
Die Mitglieder der CVP Basel-Landschaft nominierten einstimmig unter grossem Applaus Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter als Ständeratskandidatin der Mitte. Mit der Ständeratskandidatur wählt die CVP eine Vorwärtsstrategie und bekennt sich klar zu einer sach- und lösungsorientierten Mittepolitik.
Die CVP verfügt zudem über eine überzeugende Liste für die Nationalratswahlen. Sie wird durch die bisherige Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter (Biel-Benken) angeführt. Nominiert wurden unter grossem Applaus zudem Brigitte Bos-Portmann (Laufen), Georg Gremmelspacher (Gelterkinden), Sabrina Mohn (Aesch, Präsidentin CVP BL), Simon Oberbeck (Birsfelden), Franziska Stadelmann-Meyer (Muttenz) und Emanuel Trueb (Pratteln).
Erklärtes Ziel der Partei ist der Erhalt des CVP-Nationalratssitzes. Mit diesen ausgewiesenen sieben Persönlichkeiten ist die CVP BL überzeugt, das grosse Ziel erreichen zu können. Die Mitglieder stimmten zudem einstimmig einer Listenverbindung mit der Jungen CVP (Unterlistenverbindung) und den Mitteparteien BDP, EVP und glp zu (Bedingung, dass diese an ihren Mitgliederversammlungen ebenfalls zustimmen).